Archiv für den Monat: März 2014

Für ein paar Tage daheim

Daheim ausschlafen und bei einem Kaffee Blog schreiben, ein Hochgenuß.

Später werde ich noch packen für Mexiko kommende Woche. Es geht nach Puebla am Fuße Popocatépetl südlich von Mexiko City. In der Slowakei hab ich einen Ofenbauer eines Wettbewerbers getroffen mit dem ich ein wenig geredet habe. Die haben in Puebla auch einen Ofen stehen und er macht da die jährliche Wartung. Er sagt das ist eine der schönsten Ecken der Erde dort. Außerdem hört man das der Popocatépetl (Webcam) aktiv ist im Moment. Nur eine Sache muß ich noch klären, der Bruder meines langjährigen Kumpels Jochen arbeitet in Mexiko bei VW. Das VW Werk ist in Puebla, vielleicht kann man da was einfädeln. Ortskundige Führer sind Gold wert.

So aber daheim ist auch schön… wenn Lena dann Feierabend hat geht das Wochenende los.

 

Streik!

Die Lufthansa streikt morgen und mein Heimflug ist natürlich betroffen *grml*

image

Aber das Büro hat einen anderen Flug gefunden. Ich hoffe jetzt halt morgen gut durch zu kommen.

Nächste Woche geht es dann nach Mexiko.

China kommt wohl nach Ostern.

**UPDATE

Bin am Gate in Wien. Der Flieger wird voll, gut das ich noch einen Platz bekommen habe. Freu mich auf Zuhause.

Die kurze Montage…

war dann doch länger und härter wie gedacht. Es ist jetzt Montag Abend und ich sitz in der Hotelbar. Die Vorgabe vom Kunden war Anlage Montag betriebsbereit. Ich hab mich an meinen Teil der Verabredung gehalten. Der Wasserinstallateur bringt den Kühlkreislauf mit Zu- und Abwasser, Ausgleichsbehälter und Zirkulationspumpe nicht fertig. Neuer Termin morgen früh, man wird sehen. Wird wohl ne sehr lange Nacht für die Jungs, nein ich denke die sind jetzt daheim 🙂 nur fertig ist es nicht.

Das ist das Meisterwerk.

Sahy

´Rückkühlanlage auf Gestell, noch unvollendet

Mein Einsatz in China hat sich bis nach Ostern verschoben, weil ich ja an Ostern mit Jochen an den Gardasee wollte, ein wenig kraxeln. Das passt und zur Light & Building kann ich scheinbar auch gehen. Wenn man genau rechnet hab ich wahrscheinlich heute schon genug Stunden für diesen Monat.

**UPDATE
Fast wie daheim. Bierchen und ein CS:GO Match im stream. NIP vs TITAN 🙂
image

Slowakei für eine kleine Montage

Montag kam ich aus Serbien heim. Dienstag Büro. Mittwoch sitz ich schon wieder beim Frühstück an Flughafen Frankfurt. Heute geht’s in die Slowakei. Die erste Lektion heute war: am automatischen Gepäckschalter kann man kein Übergepäck aufgeben. HMPF! Das hat Zeit gekostet. Aber ich schaff den Flieger.

Selbst das die beim security check meinen kompletten Handgepäckkoffer durchwühlt haben verursachte keinen schweißausbruch. Gesucht haben die das.
image

Mein Knipser für die Prüfplaketten. Aber statt zu fragen, erstmal alles auf machen 🙂

Sitz hier am Terminal eins und es ist beeindruckend was hier auf dem Flugfeld los ist. Hab einen guten Überblick.

image

Die Zuspätkommer sind auch dann mal gekommen. Mit Verspätung los.

**UPDATE

Wir hatten sehr starken Seitenwind und mussten durchstarten wenig Meter über dem Runway. Die linke Tragfläche hat fast den Boden berührt, es ist aber auch extrem windig. Neuer Anflug andere Piste. Der Kapitän klingt nur leicht nervös so halte ich das auch. Schmunzeln und in die Gesichter um mich herum schauen.

Sind unten, vereinzelt Applaus.

Kurzfristig nach Serbien.

Freitags morgens muss ich noch nach Serbien weil ein Ofen ausgefallen war. Genaues erst vor Ort. Ging ganz schnell, habs Donnerstag mittag erst erfahren. Und gerade sehe ich das ich mit diesem Ticket Zugang zur Lounge gehabt hätte… jetzt fliege ich schon. Gestern beim „Online Check In“ konnte ich schon Sitze mit mehr Beinfreiheit wählen und hab mir nix dabei gedacht, da hats jemand gut gemeint 🙂 Jedenfalls tolles Flugwetter super Sicht auf die Alpen. Zugspitze und Inntal sicher identifiziert.

image

Gut möglich das ich von Serbien direkt weiter in die Slowakei fliege und China, hat sich verzögert, sollte aber demnächst auch los gehen. Da waren sie die ruhigen Tage.

Falls ich heim fliege am Montag ist der Flug in einer Propellermaschine, dass würde mich auch mal interessieren. Abwarten…

**UPDATE

Die Arbeit ist getan, Hotel bezahlt, check in erledigt. Montag noch ein wenig Fleißarbeit und dann heim, hoffe ich zumindest noch.
Endlich fliege ich wieder mit Star Alliance ich muss noch kräftig Meilen sammeln.

**UPDATE2

Bin am Flughafen Belgrad angekommen. Gepäck ist auf gegeben, bin gerade echt entspannt. Jetzt Stuttgart über Wien mit Austrian Airlines OS736 und OS179 beides kleine Maschinen.

Solaranlage meines Schwiegervaters

Mein Schwiegervater hat sich eine Solaranlage mit Batterie zur Steigerung des Eigenverbrauchs installiert. Ich hab mich auf Grund von Vorkenntnissen 🙂 um den Batterieteil gekümmert. Es hat mich von Anfang an sehr interessiert wie sich so ein System verhält und wie man die Einstellungen optimiert. Dank des Elektrikers der die Anlage installiert hat bekam ich Zugriff auf alle Einstellmöglichkeiten. Nach 2 Monaten Betrieb und ausprobieren kann ich schonmal etwas Berichten.

image

Lade und Entladekurve

 

Auf dem Foto sieht man den Ladezustand der Batterie über die Zeit von 2 Tagen. Sie ist nicht leer bis morgens wieder Strom produziert wird und die gewonnene Energie reicht aus um wieder komplett auf zu laden und den Eigenverbrauch zu decken. Es wurde keine Energie von extern bezogen und in den Mittagsstunden sogar ein wenig eingespeist ins Netz. Zugegeben ein Idealzustand der nicht an allen Tagen erreicht wird, gerade im Winter.

Die vom Hersteller gelieferten Aufzeichnungen zeigen leider nicht die in die Batterie geladenen und entnommenen kWh. Also der Wirkungsgrad des Speichers. Ich habe eine Idee wie man das mit einer „Siemens Logo!“ mitschreiben kann. Wenn ich Zeit finde werde ich diesen wirklich relevanten Wert noch selbst ermitteln.

Ansonsten halte ich solche Systeme für Praxistauglich und werde ab und zu was schreiben wenn sich Erkenntnisse ergeben.

Verbrauch

Verbrauch über 24h

** UPDATE
Hier noch zwei Auswertungen, oben der Verbrauch und wie er aufgebracht wird. Blau aus der Batterie erzeugt und gelb von der Solaranlage erzeugt und direkt selbst verbraucht. Braun ist vom Netz bezogen, fand praktisch nicht statt.

Ertrag

Ertrag über 24h

Unten kann man die Erzeugung der Solaranlage sehen und wie sie verwendet wurde. Gelb Eigenverbrauch, grün Batterie aufladen und blau Netzeinspeisung. Wenn die Anlage das schon Anfang März schafft wie wird dann erst der Sommer.

 

 

PS: Mein Dank auch an meinen Ex-Arbeitgeber. Bei dem ich günstig an die Batterie kam.
www.steurer-batterien.de

Mein Auto ist da!!

Seit Etwas mehr als einer Woche ist mein Auto jetzt da. Meine Wahl fiel auf einen „Skoda Octavia 2.0 TDI Greentec“. Die Ausstattung hab ich nach Nützlichkeit für lange Fahrten gewählt und nach einer Woche ausprobieren hab ich alle Assistenten im Griff.

IMG-20140220-WA0000

Octavia 2.0 TDI Greentec

Der neu Octavia ist viel größer als der alte, auch auf der Rückbank sitzt man bequem mit einiger Beinfreiheit. Die Sitze mit der kleinen Lederausstattung sind  bequem und chic, ich hab mir für alle Plätze Sitzheizung gegönnt, auch hinten. Aber am besten sind die Fahrassistenzsysteme:

Schildererkennung funktioniert überraschend gut nach dem ich in Tests unterschiedliche Urteile gehört habe. Zeichen werden sicher erkannt, Schilder wie Geschwindigkeitsbegrenzungen die Uhrzeit gebunden sind werden nicht erkannt. Einfach gesagt Symbole ja, Schrift nein.

Fernlichtassistent funktioniert sehr gut. Das Fernlicht wird exakt ein und ausgeschaltet, bei Gegenverkehr und vor Ortschaften.

Spurassistent kann nerven ist aber auf sehr langen Fahrten hilfreich. Ich hab mal den Härtetest gemacht, Baustelle, 80km/h hinter einen LKW, Tempomat rein, Spurassistent auf grün gecheckt und einfach mal das Steuer los gelassen. Immer bereit einzugreifen. Funktioniert! ABER… nach einigen Sekunden kommt ein Alarm, „Steuer übernehmen!“ Ich musste herzlich lachen.

Richtig geil ist das große Infotainmentsystem „Columbus“ in Verbindung mit dem Canton Soundsystem. Der Klang ist Hammer. Das ganze ist auch komplett sprachbedienbar, Telefon, Navigation, Radio und Media. Media sind 2 SD-Cards, 1x USB, 1x 3,5mm Klinke und ein DVD-Player, der im Stand Filme abspielt. OK, das ist Unsinn 🙂 Aber das Infotainment macht die gesamte Bedienung des Autos an einem großen Display möglich, Startzeiten der Standheizung, Leuchtkraft der Fußraumbeleuchtung, usw. viele viele Menüs. Manches sehr nützlich, vieles „nice to have“, aber auch manches wirklich unnötig.

Alles in allem ein tolles Auto, würde ich genau so wieder konfigurieren. Die simply clever Pakete von Skoda bieten fast alles was den Vielfahrer glücklich macht und mein Auto ist 1337!