Archiv für den Monat: Juli 2016

Mein Urlaub geht zu ende

Zwischen Geburtstag feiern, in der Hängematte gammeln und Essen auf Feuer zuzubereiten, mach ich jeden Tag auch etwas, dass ich mir vorgenommen hatte und aus Zeitmangel immer verschoben hatte. Heute wollte ich aus der Kirche austreten. Wer es nicht weiß, das macht man bei einem Standesbeamten. Als ich den richtigen Schreibtisch hatte und der Beamte meine Daten ins System eingeben wollte ist alles abgestürzt. Nichts, wirklich gar nichts ging mehr. Alle Dienste versagten und es konnte nicht bearbeitet werden. Ich meinte dann, ich würde einen Kaffee trinken gehen und drüber nachdenken ob mir da jemand ein Zeichen schicken wollte.

Aber es wurde mir klar, dass ich das jetzt durchziehe. Ich bin ja mit dem Bodenpersonal unzufrieden und das wird mir der da oben so auch abnehmen wenn es ihn gibt. Die Corporate Identity wird für mich zu sehr vom eigentlich noch nie zeitgemäßen Zölibat geprägt. Wenn du von großen Teilen deiner Angestellten verlangst, dass sie den stärksten Trieb des Menschen nicht ausleben dürfen, brauchst du dich nicht wundern wenn du überdurchschnittlich viele Spinner beschäftigst. Hat mich etwas Mühe gekostet den Satz nicht all zu verletzend zu schreiben. So geht’s, oder?

Kommende Woche geht’s dann nach Peking!

Brenta finally

So viel zu Internetabstinenz… wir sind angekommen und mit der letzten Gondel gleich bis zum Rifugio Graffer aufgefahren. Es war ein heftiges Alpengewitter zugange, deshalb wurden wir in der Mittelstation in einen Jeep verladen. Das war auch ein Erlebnis. Hoffentlich ist morgen das Wetter etwas besser.

In der Brenta zieht das Wetter sehr schnell am Abend wars schon schön.

Der Sentiero Alfredo Benini war eine gut erste Etappe. Das Wetter hielt, es war nur empfindlich kalt mit leichten Minusgrade  wenn man an der 3000m Marke kratzte. Ein heftiger Wind geht da oben je nach Exposition immer.

Das ist gleich der erste Brocken morgen früh. Den Sfulmini Gletscher rauf… 

Und danach hatten wir 4 Tage kein Netz mehr. Deshalb erst jetzt wieder Bilder.

Wolf, Doro, Jochen und ich… Abschiedsfoto an der 12 Apostel Hütte. Die beiden kraxeln weiter und wir steigen ab. Jetzt sind wir auf dem Weg nach Bergamo zu Ezio.

Hier mal meine Bilder

Jochens Bilder

Guglia and I… sorry Babe I had to go